Backofen vs Heißluftfritteuse

Backofen vs Heißluftfritteuse

Backofen VS Heißluftfritteuse – Wo liegt der Unterschied?

Viele Besucher stellen sich bei der Überlegung eine Heißluftfritteuse zu kaufen die Frage, wo denn der Vorteil einer Heißluftfritteuse gegenüber einem Backofen mit Umluft liegt.

„Mit einem Backofen kann man doch genau so gut Pommes frittieren, da diese auch mit Umluft arbeitet. Warum sollte man dafür extra ein zusätzliches Küchengerät erwerben?“

In diesem Artikel möchten wir auf die Unterschiede zwischen einem Backofen und einer Heißluftfritteuse eingehen und Ihnen zeigen, warum sich eine Heißluftfritteuse für Sie lohnt. 

Wie Backofen-Pommes zubereitet werden

Backofen-Pommes werden entweder selbstgemacht aus frischen Kartoffeln oder man erwirbt sie als Tiefkühlware im Supermarkt seiner Wahl. Bevor man die Pommes nun im Backofen zubereiten kann, muss dieser erst einmal vorgeheizt werden. Je nach Backofen kann dies bis zu 10 Minuten dauern, da ein Backofen ein sehr großes Volumen hat, welches erst einmal komplett erhitzt werden muss.

Nachdem der Backofen vorgeheizt wurde, können die Pommes auf einem mit Backpapier ausgelegten Backblech platziert werden und in den Ofen geschoben werden. Dort müssen die Pommes nun bis zu 35 Minuten verweilen und zwischendurch mehrfach umgedreht werden, da ansonsten nicht alle Pommes gleichmäßig braun und knusprig werden.


Gesamter Zeitaufwand: ca. 40-45 Minuten
Ergebnis der Pommes: Gut, unregelmäßige bräune


Wie Pommes in der Heißluftfritteuse zubereitet werden

Je nach Modell können Sie bei einer Heißlutfritteuse auf das vorheizen verzichten. So bietet das neuste Modell von Philips, die Philips TurboStar eine neue einzigartige Technologie, um auf das Vorheizen verzichten zu können. Bei allen anderen Modellen benötigen Sie in der Regel lediglich drei Minuten zum vorheizen der Heißluftfritteuse.

Nach dem vorheizen können Sie, je nach Füllmenge, die Pommes in den vorgesehenen Behälter füllen und die Heißluftfritteuse auf die gewünschte Zeit und Temperatur einstellen. Bei einer Portion für 2 bis 4 Personen benötigt die Heißluftfritteuse ca. 14 Minuten, um die Pommes goldbraun und knusprig zu frittieren. Während des frittierens sollten die Behälter bei Philips Modellen alle 4 Minuten kurz durchgeschüttelt werden, damit die Pommes alle gleichmäßig braun werden. Bei Tefal Modellen übernimmt dies der Rührarm für Sie.

Je nach Sorte der Pommes muss mit der Zeiteinstellung herum experimentiert werden. Nach ein paar Versuchen hat man seine optimalen Einstellungen aber bereits raus und kann diese bei diversen Modellen sogar speichern und somit in Zukunft automatisch einstellen lassen.


Gesamter Zeitaufwand: ca. 17 Minuten
Ergebnis der Pommes: Sehr gut, regelmäßige Bräune und gleichmäßig knusprig


Stromkosten im Vergleich

Backofen vs HeißluftfritteuseWie wir bereits erfahren haben, lässt sich eine Heißluftfritteuse schneller vorheizen und auch das frittieren an sich geht deutlich schneller von statten. Das Ergebnis der Pommes aus einem Backofen ist gut, aber nicht so gut wie bei einer Heißluftfritteuse. Hierbei wird das Ergebnis gleichmäßiger, welches sich in einer gleichmäßigen Bräune und Knusprigkeit wiederspiegelt.

Ein weiterer wichtiger Vorteil ist der geringere Stromverbrauch. Wer mal eben nur für eine kleine Portion Pommes oder für die Frühstücksbrötchen den Backofen vorwärmt und nutzt, wird auf Dauer sehr hohe Stromkosten haben bzw. besitzt diese schon. 

Wenn wir mit den Daten in dieser Tabelle rechnen, erhalten wir Kosten von 1,15 EUR in der Woche und 59,70 EUR im Jahr


Wenn wir mit den Daten aus dieser Tabelle rechnen, erhalten wir Kosten von 0,53 EUR in der Woche und 27,30 EUR im Jahr.

Quelle: http://www.stromverbrauchinfo.de/stromkostenrechner.php


=> Somit haben Sie aufgrund der kürzeren Frittierzeit bei einer Heißluftfritteuse auch nur etwa die Hälfte des Stromverbrauchs. 

Fazit des Heißluftfritteuse VS Backofen Vergleichs 

Eine Heißluftfritteuse als zusätzliche Anschaffung lohnt sich vor allem aufgrund des Ergebnis der Speisen und des geringeren Stromverbrauchs. So braucht eine Heißluftfritteuse im Test in der Regel weniger als die Hälfte der Zeit um Pommes knusprig zuzubereiten und auch nur die Hälfte des Stromverbrauchs.

✅ Geringerer Stromverbrauch

✅ Schnellere Zubereitung

✅ Besseres Ergebnis der Speisen

✅ Weniger Hitzeentwicklung 

Empfehlung Preis-Leistungs-Sieger 
Tefal ActiFry YV9601 2in1 HeißluftfritteusePhilips HD9641/90 Airfryer TurboStar HeißluftfritteuseKlarstein VitAir Turbo HeißluftfritteuseTristar FR-6990 Heißluftfritteuse
Kundenwertung
Fassungsvermögen

1,5 kg

800g

9 Liter

3,2 Liter

Vorteile Rotierarm
Fassungsvermögen
Durchsichtiger Deckel
Zwei Ebenen
Kein vorheizen notwendig
Schnellere Zubereitung
Einfache Reinigung
Preis
Bedienung
Fassungsvermögen
Vielseitiges Zubehör
Leichte Reinigung
Günstiger Preis
Nachteile  Geringes Fassungsvermögen
Benötigt viel Platz
Bedienung
Rezeptbuch
Jetzt auf prüfen! Jetzt auf prüfen! Jetzt auf prüfen! Jetzt auf prüfen!
Produktbeschreibung › Produktbeschreibung › Produktbeschreibung › Produktbeschreibung ›

AngebotBeim Kauf des Preis-Leistungs-Siegers auf Klarstein.de ganze 10€ sparen:

10€ Gutschein bei einem Mindestbestellwert von 100€


Für diesen Beitrag sind die Kommentare geschlossen.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen

jQuery(document).ready(function($){ initBackTotop(); });